Die Alsenz und Appelbach

Unser Verein hat das Gewässer Alsenz von der Gemarkungsgrenze Imsweiler/Schweisweiler, bis zur Gemarkungsgrenze Mannweiler Cölln (Wehr Hahnmühle) auf einer Länge von ca.13 km gepachtet. Die durchschnittliche Gewässerbreite beträgt 6m. Als Nebengewässer steht unseren Vereinsmitgliedern auch die Moschelbach von Gehrweiler bis Imsweiler als Angelrevier zur Verfügung.

Seit 1.5.2018 können unsere Vereinsmitgliedern auch die Appelbach als Angelgewässer ab Kläranlage Marienthal bis Höhe Friedhof Sankt Alban befischen.

Vom 15.Oktober bis einschließlich 15.März gilt die Winterschonzeit, in diesem Zeitraum ist die Alsenz, Appelbach und die Moschelbach für alle Angler gesperrt!

Der Stadtbereich Rockenhausen, ab Straßenbrücke Donnersberghalle ( Höhe Tankstelle HEM) bis Straßenbrücke Industriestraße (Firma Adient) ist ganzjährig als Schongebiet gesperrt.

Das Angeln unterhalb und oberhalb unserer Fischtreppe zwischen Rockenhausen und Imsweiler ist im Bereich von +- 25 m nicht erlaubt.

Durch anklicken des Links werden Euch die Gewässergrenzen der Alsenz angezeigt.

Gewässergrenzen Alsenz

    

Fischvorkommen in der Alsenz:

Schneider; Gründlinge und Schmerle

Elritze; Mühlkroppen; Bachneunaugen

Rotauge und Rotfeder

Döbel; Hasel; Barbe; Karpfen

Barsche; Aal und Schleie

Äsche;  Bachforellen und Regenbogenforellen.

Das Fischvorkommen in der Appelbach ist noch nicht umfassend verifiziert.

Vereinsangler berichten von gefangenen Forellen und Bachkrebsen.

Außerhalb der Winterschonzeit beachten Sie bitte die Schonzeiten/Mindestmaße und Fangbeschränkungen die der Verein in Anlehnung an das Gesetz festgelegt hat:

Fischart  Mindestmaß  Schonzeit  Fangbeschränkung
 Aal 50 cm  5
 Karpfen  35 cm 2
 Barbe  35 cm  1.05-15.06  2
 Äsche  30 cm  15.02-30.04  2
 Schleie  25 cm  3
 Bachforelle  25 cm * 15.10-15.03  2
 Bachsaibling  25 cm * 15.10-15.03  2
 Regenbogenforelle  25 cm * 15.10-15.03  2
 Döbel  25 cm
 Hasel 16 cm
 Plötze/Rotauge  15 cm
 Rotfeder  15 cm
 Barsch  15 cm  5
Angaben ohne Gewähr.